LC-A Tag

Lomography.de hat vor ein paar Tagen einen Artikel von mir in der Kategorie Analogue Lifestyle veröffentlicht! (Yay :) Inspiration dafür war folgender September-Aufruf:

Buchcover aus Lomographien – Wenn du die Cover deiner Lieblingsbücher mit Lomographien ausstatten könntest, welche würdest du nehmen? Wir sind neugierig!

Conny mag Lomos, Conny mag Bücher - Widerstand war also zwecklos. Hier fängt's an:

Sommer. Endlich! Kurz davor und kurz danach kommt mir immer mal wieder Das Orangenmädchen von Jostein Gaarder in den Sinn. Ich liebe diese Geschichte, eigentlich wie alle Geschichten des norwegischen Autors. Aber diese ganze besonders, und noch mehr als Sofies Welt. Ich wäre manchmal gerne dieses Mädchen, das Orangenmädchen, zufällig entdeckt mit einer Papiertüte voll Apfelsinen in der Osloer Straßenbahn und später am Plaza de la Alianza in Sevilla. Ich hätte gerne

Here I was, staying up all night to take some surreal shots of the day that never ends. Midsummer-feeling was supposed be on here today. At least that’s what I thought until the rain set in with big black clouds covering the still blue sky....

Am Strand lautet auch der Titel der deutschen Übersetzung von Ian McEwan's On Chesil Beach. Ein echter Knaller, auch wenn ich am Anfang fast eingeschlafen wäre. Etwas voreingenommen durch Abbitte, von dem ich bis dato nur gehört hatte, es sei sehr langatmig, war ich dementsprechend...

Black Beauty, also zumindest der Film, erinnert mich immer daran, wie medial unterbelichtet meine Kindheit war. Während andere Kinder von Sesamstraße, den Goonies, der Verfilmung von Der unendlichen Geschichte und mehr schwärmten, kannte ich nur Sandmann, Glücksrad und Bibi Blocksberg...

Mein absolutes Lieblingsbild von einer meiner besten und ältesten Freundinnen. Uneingescannt noch etwas sanfter und vielleicht sogar ausdrucksstärker, sehe ich in diesem Bild alles, was sie ist: warm, witzig und mit einem unglaublich großen Herzen versehen- ein lebendiges Cupcake sozusagen :) ...

Flensburg - meine zwei-, vier-, sechste Heimat? Mein Herz hängt noch dort, zusammen mit unvergesslichen Erinnerungen, Lacheskapaden und Unischmerz. Ein Besuch lohnt sich immer, egal zu welcher Jahres- und Tageszeit. Der internationale (= dänische) Flair und die zahlreichen (Studenten-) Cafés lassen schnell vergessen, dass Flensburg...