Lomo Challenge III: Spiegelung & Alltag

Leute, ich bin völlig fertig. Aber ich will diese Lomo Challenge unbedingt durchhalten, auch wenn sich sonst nichts mehr auf diesem Blog zu bewegen scheint 😉 Ich verspreche, dieses Jahr nicht mit einem Knall zu beenden, sondern das nĂ€chste mit einem BĂ€ng zu beginnen, ihr werdet schon sehen! (denn darum geht es hier zur Zeit nur…)
Heute nun die dritte von vier Lomo Challenges, frisch serviert von FeeistmeinName. Bergfest war gestern, heute gibt es Spiegelei und Alltagsschmaus. (Die Bilder selbst haben dann aber nichts mit Essen zu tun;)
Wenn ihr mitmachen wollt – ihr habt noch ’ne Chance! In 14 Tagen ist Finale und bis dato gab es schon etliche Leckereien Werke zu den Themen „Perspektive“ und „Markttag“ sowie „Lieblingsort“ und „Lichtspiel“.
Vielen Dank auch fĂŒr eure vielen Kommentare und Komplimente letztens. Ich bin so rot geworden, wie mein Redscale-Film hier 😉 Zu meinen Favoriten aus der letzten Challenge gehören die Schwarz-Weiß-Fotografien von Hier so…, die gerne mit Worten jongliert und der Lichttanz auf Geschwister Gezwitscher, echt schön, schaut mal vorbei!

Zu den Themen heute nur ein paar SchnappschĂŒsse (außer beim 2. Bild, da habe ich mir MĂŒhe gegeben…)

Alltag.

Ich mach‘ was mit BĂŒchern… Ein geflĂŒgelter Satz hier in der Branche, aber so ist es! Und Sandra Bullock ist nicht ganz unschuldig daran (wer den Zusammenhang sieht, kriegt ’nen Lutscher!).
Im echten Leben arbeite ich in einem kleinen Verlag hier im Norden. Und unter uns, ich gehöre zu der Randgruppe von Leuten, die sich nach 17 Uhr die Buchstaben von der Hose streifen und sich Literaturverfilmungen im Kino anschauen.
Der ein oder andere hat es vielleicht schon mitbekommen…im Blog gibt es immer mal wieder Buchvorstellungen von neuen Filmen. ZuuufĂ€llig ging es darum auch in meiner Abschlussarbeit, die in ein paar Wochen als kleines BĂŒchlein erscheinen wird, chihi. (NatĂŒrlich nicht in unserem Verlag, das wĂ€re ja zu einfach 😉
Das Bild enstand ĂŒbrigens auf der diesjĂ€hrigen Frankfurter Buchmesse, Halle 8.

Wisst ihr noch? Damals, als die Sonne schien, als man mit Vogelgezwitscher aufwachte, noch bevor der Wecker klingelte und man jodelnd die Berge hinuntersauste. Gelegentlich peitschte einem ein Brombeerstrauch ins Gesicht, weil man sich nochmal und nochmal nach dem jungen Reh umdrehte, das nur wenige Meter vom Weg entfernt stand. Damals im Sommer bin ich mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, war völlig außer Atem und nur leicht verschwitzt in meinem Verlag angekommen, das rechte Hosenbein schon wieder besudelt. Ein Traum.
Jetzt ist es schon fast duster, wenn man nach Hause kommt und bald … Nee, da kann ich jetzt wirklich noch nicht drĂŒber nachdenken. (Winter, ugh!)

Wenn mal gerade kein Rehlein zur Hand ist, gibt es zumindest immer irgendwo eine Herde Schafe. Auf die ist Verlass. Sie stehen jetzt schon eine ganze Weile in der NĂ€he vom alten Gutshaus und nachdem ich das 12. Mal mit dem Autoradio auf volle Pulle an ihnen vorbeigerauscht bin (ja, ich höre Ndr2), hatte ich im letzten Monat endlich mal eine Kamera auf dem Beifahrersitz liegen. (Und irgendwie scheinen gerade alle Kameras mit Redscale-Filmen besetzt zu sein; Lubi, Diana…es bleibt rot!)

Und auch an diesen majestÀtischen Herren radel(t)e ich jeden Tag vorbei.

Spiegelungen.

Ach, ihr wisst es doch schon lĂ€ngst, ich liebe sie einfach! Egal in welcher Form, ob als doppeltbelichtetes UngetĂŒm hanseatischer Lieblings-Architektur…

…im gewölbten Schaufenster um die Ecke oder in den Herzen meiner Freunde…

…am Bahnsteig…

…oder als Sonnenuntergang im Stallfenster!

🙂

Macht ihr auch mit bei Fee’s Lomo Challenge? Dann hinterlasst doch euren Link im Kommentar and spread the lomolove – bin gespannt!

Bis zum Finale,

Conny

Teil I der Lomo Challenge: Perpektive & Markttag

Teil II der Lomo Challenge: Lieblingsort & Lichtspiel

8 Comments
  • Fee
    Posted at 19:39h, 07 November Antworten

    <3

  • Dani
    Posted at 21:01h, 07 November Antworten

    Oh Conny, was fĂŒr großartige Bilder!!! Ich liebe die Redscale Aufnahmen, aber auch die Rinder. Und der doppelte Bahnsteig ist ja wohl ein Mega-Knaller! I <3 it!

  • Anne
    Posted at 00:42h, 08 November Antworten

    also bei den mehrfachbelichtungen bleibt mir der mund offen stehen! die sind so fabelhaft! … die rinder, die find ich echt auch dufte!
    und ja, rot angelaufen bin ich auch bei dem ganzen lob von dir! hach, dann mal bis zum finale, das wird ja noch richtig spannend 🙂
    liebst!

  • Jessica
    Posted at 19:31h, 09 November Antworten

    Dein zweites Bild ist richtig toll! Coole FahrrĂ€der 😉 Und die Spiegelungen sind mal wieder super geworden! Mag ich richtig gerne!

    Liebe GrĂŒĂŸe, Jessica

  • Klaus
    Posted at 20:26h, 09 November Antworten

    
 hej hej

    Jag gillar cyklar,

    Ă€hnliches Modell hĂ€tte ich vor ein paar Tagen fast aus der Scheune geholt, im FrĂŒhjahr dann.

    Ist das dein tÀglich Moped?

    Top: FahrrÀder & Stallfenster

    😉

    KLXS

  • Laura
    Posted at 00:17h, 11 November Antworten

    Einen schönen Alltag hast du <3

  • paleica
    Posted at 09:28h, 12 November Antworten

    achjaaa, die spiegelungen und doppelbelichtungen sind so toll! habe dich jetzt ĂŒbrigens endlich gelieblinkt, damit ich hier nicht so selten vorbeischaue. und das adelle-theme, ich wollte das auch so gern, aber zu meinem blog passt es nicht 🙁

  • Charlotte
    Posted at 07:25h, 20 November Antworten

    Wow du hast einen tollen Blog, die Fotos könnte ich stundenlang ansehen 🙂

Post A Comment